modulex brand on

Ist der Text auf Ihrer Beschilderung lesbar?

8.2.2018

Die Lesbarkeit eines Schildes wird durch eine Anzahl von Faktoren beeinflusst. Einer davon ist die Höhe der GROSSBUCHSTABEN. Je größer die Schrift, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie einfacher aus einer großen Entfernung gelesen werden können. Aber wie kann man genau prüfen, welche Schriftgröße optimal ist?

Um die Höhe der GROSSBUCHSTABEN für Ihre neue Beschilderung zu berechnen, können Sie eine einfache Berechnung verwenden.

Bei Modulex verwenden wir als Standard einen Lesbarkeitsfaktor (R) von 0.0027 und dieser stellt sicher, dass ca. 85% aller Benutzer die Informationen lesen können. Basierend auf den Benutzern der Räumlichkeiten und der Wahrscheinlichkeit, dass ihre Lesefähigkeit besser oder schlechter als dieser Standardwert ist, sollte der Lesbarkeitsfaktor angepasst werden.

Bei Benutzern mit zu erwartender schwacher Sehfähigkeit sollte der Lesbarkeitsfaktor verringert werden. Bei Benutzern mit zu erwartender starker Sehfähigkeit kann der Lesbarkeitsfaktor erhöht werden, wie in der folgenden Tabelle dargestellt ist:

R = 0,0015: schwächste Sehstärke
R = 0,0019: niedrigste Lesefähigkeit
R = 0,0027: Modulex Standard
R = 0,0030: sehr gute Lesefähigkeit (90%)
R = 0,0070: höchste Lesefähigkeit (100%)

Bitte überprüfen Sie Ihre vorhandene Beschilderung, um den Lesbarkeitswert für Ihre Besucher besser zu verstehen, indem Sie diese Berechnung verwenden.

Welche anderen Faktoren können die Lesbarkeit eines Schildes beeinflussen?

Es gibt noch weitere Faktoren, sie spielen ebenfalls eine wichtige Rolle und sie sollten zusätzlich zu den obigen mathematischen Berechnungen berücksichtigt werden.

Aus welchem ​​Winkel wird das Schild gelesen?

Während des Lesens des Schildes, ist der Nutzer wahrscheinlich langsam oder schnell zu Fuß unterwegs, fährt er mit dem Fahrrad oder im Auto an dem Schild vorbei?

Ist das Schild gut beleuchtet? Entweder durch eine eigene interne Beleuchtung oder durch eine externe Beleuchtung?

Wie gestresst sind die Nutzer, befinden sie sich z.B. am Flughafen, im Krankenhaus oder in einem Vergnügungspark?

Haben Wetterfaktoren Auswirkungen auf die Lesbarkeit des Schildes?

Davon abgesehen, wie können Sie die Lesbarkeit noch verbessern?

Zuerst ist die Wahl der Schriftart wichtig. Stellen Sie sicher, dass die Schriftart klar und einfach ist. Der Abstand zwischen den Buchstaben zu vergrößern kann oft eine einfache und effektive Lösung sein, besonders wenn viele Informationen aus einem Winkel heraus gelesen werden sollen.

Der farbliche Kontrast zwischen Beschilderung und Text ist auch sehr wichtig. Und auch der Kontrast zwischen der Umgebung und der Beschilderung ist erforderlich. Eine Beschilderung, die sich sehr in die Umgebung einfügt, ist selten eine gute Lösung.

Wir empfehlen für die Information auf einem Wegeleitsystem mindestens einen Lichtreflexionsgrad (LRV) von 70%. Abonnieren Sie unsere Newsletter in der unteren Box und Sie erhalten mehr Informationen über Lichtreflexionswerte.

Diese kleinen Tipps können Ihnen helfen, es bei Ihrem ersten oder nächsten Beschilderungsprojekt noch besser zu machen oder sogar Ihre vorhandenen Beschilderungen zu bewerten und ggf. zu verbessern.

Aber zögern Sie bitte nicht uns für eine kostenlose Beratung zu kontaktieren. Wir verfügen über die Erfahrung und das technische Wissen. Kontaktieren Sie uns bitte über info@modulex.de

Log-in

Enter username and password
 
   Cancel
PartnerUS Partner