modulex brand on

Im Gespräch mit dem Designer Jon Brøcker

1.1.2018

Via Architectural Signage, das in Zusammenarbeit mit dem internationalen Architekturbüro C.F. Møller in 2016 gelauncht wurde, war ursprünglich als das Wegeleitsystem des Aarhus University Hospital (AUH) in Dänemark entwickelt worden. Das AUH hat in 2017 den renommierten Building Better Healthcare Award gewonnen, in der Kategorie bestes internationales Design. Jon Brøcker, Leiter von C.F. Møller Design, teilt im folgenden Q&A mit Modulex sein Wissen im Bereich Produktdesign.

Was war der Hintergedanke bei Via? Wie kam es dazu, dass C.F. MØLLER eine Beschilderung entwirft?
Eine Teilaufgabe bei der Planung und Gestaltung des Aarhus University Hospital (AUH) war es das Wegeleitsystem auszuarbeiten, um Besucher, Mitarbeiter und Patienten effizient auf dem sehr großen Gelände zu bewegen. Die endgültige Produktstrategie bildete die Grundlage für das Design und die Verwendung der Beschilderung, während gleichzeitig eine Reihe unterstützender architektonischer und technischer Elemente ermittelt wurden, die zur einfacheren Orientierung beigetragen haben. Basierend auf den Erkenntnissen aus der Strategiearbeit haben wir die Beschilderungsprodukte definiert und spezifiziert, haben die Syntax (Reihenfolge und Wechselbeziehung der Beschilderung) entwickelt und haben ein komplettes Programm der Außen- und Innenbeschilderung als Grundlage für unser Angebot entworfen. Modulex gewann die Ausschreibung und gemeinsam entwickelten wir das Via Produktprogramm basierend auf unserem Designkonzept.

C.F. Møller Design arbeitet in erster Linie mit erfahrenen Herstellern zusammen, um den Entwurf und die Entwicklung von Produkten zu realisieren, die später in Gebäuden angewendet werden und mit denen wir später zusammenleben. Wir kennen Modulex als eine starke Marke. Die Zusammenarbeit mit Modulex bei dem Via Produktprogramm war eine sehr willkommene Gelegenheit und eine Referenz, auf die wir stolz sind.

Wie hat sich die industrielle Nutzung des Produkts auf dessen Design ausgewirkt?
Im Unterschied zu Gebäuden und handwerklicher Arbeit umfasst das Industriedesign (neben Funktionalität, Kommunikation, Ergonomie, Wirtschaftlichkeit usw.) auch Überlegungen hinsichtlich der optimalen Nutzung von Materialien, und auch hinsichtlich der Optimierung der Produktion, der Verpackung, des Transports, der Montage und Wartung usw. Diese Dinge spielen für das einmalig produzierte Produkt eine geringere Rolle, sind aber entscheidend für das Industriedesign. Stellen Sie sich vor, 500 Beschilderungen mit einem mühsamen und schlecht ausgeführten Montagesystem installieren zu müssen! Sie müssen alle Berührungspunkte Ihres Designs berücksichtigen, von der Produktion bis zum Recycling.

Viele Länder behaupten, eine einzigartige Designsprache zu haben. Welchen Einfluss hat dänisches Design auf Ihre Arbeit und hat es das Via Produktprogramm beeinflusst?

Das ist eine Frage, die nicht in wenigen Worten beantwortet werden kann, da sie den Übergang von der traditionellen zur modernen Gesellschaft über mehrere Jahrzehnte umfasst, beginnend mit den 1930er Jahren. Die Entwicklung des dänischen Möbeldesigns, das gefördert und zur Geschichte der Wohlfahrtsgesellschaft wurde, ist in der Wahrnehmung von Menschen zum Synonym des dänischen Designs geworden. Allerdings glaube ich, dass es viel komplexer ist als das.

Dänisches Design, so wie ich es sehe, ist ein bestimmter Designansatz, der auf Einfachheit, Funktionalität, Qualität und guter Handwerkskunst basiert. Dies sind Tugenden, die wir in jedem Auftrag anstreben, zusammen mit Langlebigkeit und cleveren Lösungen, die den Test der Zeit bestehen können. Mit den vielen Artikeln in der Via Produktlinie findet es Ausdruck in der konsequenten Verwendung von Geometrien, Abmessungen, Materialien, Oberflächen, Farben, Grafiken und verfeinerten Befestigungslösungen.

Welche Materialien halten Sie als Designer für Produkte der Beschilderung am effektivsten, sowohl hinsichtlich Design als auch Funktionalität?
Ich habe keine vorgefassten Vorlieben oder Favoriten. Die Identifizierung der richtigen Materialien und Verarbeitungsmethoden ist vielmehr das Ergebnis des Designprozesses, einschließlich der Überlegungen zum Gebrauch der Produkte und des Dialogs mit dem Hersteller. Es gibt einen großen Unterschied bei den Materialien und der Konstruktion von Schildern zwischen der Außennutzung in einem öffentlichen Umfeld in der Nähe eines Meeres und der Innennutzung in einem halbprivaten Umfeld. Die Via Produktlinie muss sich mit beiden Extremen auseinandersetzen und daher haben wir sorgfältig eine Reihe verschiedener Materialien ausgewählt.

In den letzten Jahren gab es große technologische Revolutionen - wie sehen Sie die Beeinflussung von Orientierungssystemen in architektonischen Gebäuden, an denen C.F. MØLLER arbeitet?
Die Orientierungssysteme im Allgemeinen und insbesondere in Krankenhäusern ist eine sehr komplexe Aufgabe, bei der alle verfügbaren Hilfsmittel eingesetzt werden müssen. Das Gebäudedesign selbst und die Gestaltung der Landschaft sind die Grundlage von Orientierungssystemen. Wichtige Strömungen können durch die Gestaltung von Eingängen, Empfängen und der Verwendung von Farben, Materialien, Grafiken, Kunst, Landschaftsgestaltung, Zimmerpflanzen usw. hervorgehoben

Darüber hinaus gibt es viele Arten der traditionellen Beschilderung, sowohl analog als auch digital, mit einer zunehmenden Nutzung der letzteren in allen Situationen, in denen sich Informationen täglich / wöchentlich ändern können. Darüber hinaus ist in den letzten Jahren eine neue Reihe an IT-basierten und auch interaktiven Lösungen entstanden, die den Menschen helfen, ihr Ziel sicher und rechtzeitig zu erreichen, als auch ihren Weg zurück zu finden. Ich erwarte, dass unsere Bauherren, wie auch die meisten Bauherren, sich unsere Empfehlungen anhören, welche Elemente in bestimmten Räumen zu verwenden sind, um das effizienteste Orientierungssystem

Für mehr Informationen zu Via, klicken Sie bitte hier.

Log-in

Enter username and password
 
   Cancel
PartnerUS Partner